Blog "Auf dem Weg"

Was die Natur für mich vermag

Jetzt bin ich seit dem 20.09.2020 wieder zu Hause vom FIRMing.

Ei
ne Männer-Aktivität , die ich jedem initiierten Mann ans Herz legen möchte.

Eine Ich-Natur-All-eins-Erfahrung, die mich auf dem Weg zu mir selbst ein großes Stück weiter gebracht hat.

Continue reading
Initiation, warum es sich lohnt

Ich werde nicht selten gefragt, was die Initiation denn nun ist und was davon im Nachgang zu erwarten ist. Erst kürzlich berichtete mir ein Mann der vor einiger Zeit durch die MROP ging, dass er jetzt erst das Gefühl habe, wirklich zu verstehen.
 
Der fiese Montag

Wir hatten ein Männerwochenende. Wir waren aus verschiedenen Gegenden Deutschlands zusammengekommen. Zuletzt hatten wir uns vor einem halben Jahr gesehen, dazwischen hatten wir mal telefoniert oder saßen online zusammen. Wir haben Zeit miteinander verbracht und saßen miteinander im Council: was ist seit deiner Initiation passiert? Jeder Mann hatte seine Geschichte zu erzählen. Das waren sehr bewegende Geschichten, direkt aus dem Herzen gesprochen.

Und dann fuhren wir wieder nach Hause, dort erwartete uns die Familie, eine Frau, ein Freund oder eben auch niemand.

Ich schrieb am nächsten Tag noch mal eine Mail an die Männer aus der Runde:

„…Ich hoffe, ihr seid alle wieder gut zu Hause angekommen und der Montag ist nicht allzu fies… “

Continue reading
Von einer Initiation beim Kentern mit einem Kajak...

Es ist Sommer, es ist heiß, ich bin träge. Es geht mir nicht gut. Alles ist zu viel. Ich will auf der faulen Haut liegen, am besten im Schatten, noch besser im Wasser. Ist da überhaupt Zeit und Energie, um mich mit Innerlichkeit und Selbstveränderung zu beschäftigen?

Ja, überraschenderweise ja. Und das hätte ich vor diesen Tagen und diesen Erfahrungen nicht gedacht.

Continue reading
Earthrise - die Erde geht auf

aus dem Buch "Die Welt neu denken" von Maja Göpel (s. 23 f)

Am  Morgen des 21. Dezember 1968 starten die amerikanischen Astronauten Frank Borman, William Anders und James Lovell vom Kennedy Space Center in Florida aus ins All. Ziel ihrer Mission ist es, den Mond zu umkreisen und seine Oberfläche zu fotografieren, um Informationen für eine spätere Landung zu sammeln. Da Apollo 8 dabei auch auf der Rückseite des Himmelskörpers fliegen soll, die der Erde stets abgewandt ist und die darum noch kein Mensch mit eigenen Augen gesehen hatte, wird allgemein erwartet, dass die drei Männer mit einem vollkommen neuen Bild vom Mond zur Erde zurückkehren werden.
Sie befinden sich bereits auf ihrer vierten Umrundung und sind kurz davor, wieder aus dem Schatten des Mondes herauszufliegen, als der Kommandant des Raumschiffes, dessen Spitze bislang immer in Richtung der unbekannten Mondoberfläche gerichtet war, dreht und - auf einmal die Erde im Seitenfenster auftaucht.
"Oh, mein Gott!" sagt William Anders, der sie zuerst entdeckt. "Seht euch das an! Hier geht die Erde auf. Mann ist das schön!"

Quelle: https://i.kinja-img.com/gawker-media/image/upload/s--3tMNjd-L--/c_scale,f_auto,fl_progressive,q_80,w_800/zyasod4puu5fr1v14yy1.jpg

Die Fotos, die damals gemacht wurden, gelten als die einflussreichsten Umweltfotos, die je gemacht wurden.

Die Fotos machten es noch einmal deutlich: dies ist ein Planet, auf dem es unwahrscheinlich viel Leben gibt.

Und: mehr als diesen einen Planeten haben wir nicht.

Continue reading
Draußen Sein

Liebe Männer,

die Urlaubszeit beginnt, damit auch eine Zeit des Draußen-Seins auch für all die, die sich die meiste Zeit des Tages im Büro, in Geschäften, in der Bank, der Redaktion... aufhielten.

Wir wünschen Euch eine wilde Zeit!

Als kleine Anregung dieses Video:

Walter (am Meer) und Manfred (im Garten)

Sonntag 12.07.2020

Continue reading
Regenfenster

Vor einigen Wochen habe ich zusammen mit meiner Enkelin Matilda ein Regenfenster im Hof gebaut.

Jetzt verschwindet nicht mehr alles Regenwasser vom Dach und der Hoffläche im Gulli und später im Klärwerk. Ein Teil des Regenwasser dringt jetzt wieder in den Boden ein und versorgt u.a. den Weinstock.

Continue reading
8:46

 

So lange kniete ein weisser Polizist auf der Kehle seines schwarzen Mitbürgers George Floyd, bis er erstickt ist. 

Eine Tötung vor laufenden handy Kameras.

„I can´t breathe“ waren seine letzten Worte, bevor er starb.

Diese Zeit – 8.46 - und diese Worte „I can´t breathe“ - sind jetzt zum Symbol für die tägliche und seit Jahrhunderten andauernde Ungerechtigkeit und (auch staatliche) rassistisch motivierte Willkür in den USA geworden. Und erstmals seit Jahrzehnten gibt es ein weltweites Aufbegehren gegen diesen all-täglichen Rassismus. Erstmals demonstriert nicht nur die „black communitiy“, sondern auch zunehmend die „weiße“ Mehrheit, in den USA, in Europa und weit darüber hinaus.

Continue reading
Editorial

Quo vadis – Männerpfade?  

 Wohin sind wir "auf dem Weg"? 

Wie lange genau gibt es nun unsere Graswurzelbewegung? 10 Jahre?

Seit 2009 eine Handvoll engagierter Männer die Initiation nach Richard Rohr nach Deutschland (Brahmsee) gebracht haben, finden sich alle zwei Jahre Teams verschiedener Zusammensetzung, um diese Riten weiterhin für Männer guten Willens anzubieten.

Über 500 Männer haben diese "Einweihung ins wahre Selbst" mittlerweile erhalten. Etwa 50 davon treffen sich jährlich zur Ratsversammlung, um unser Engagement für die Transformation von Männern am Leben zu erhalten.

Und einiges Neues ist in diesen Jahren auch hinzugekommen: Nicht nur wird die Männerinitiation weiter am Leben erhalten, es werden nun auch junge Männer in der ersten Lebenshälfte in ein verantwortliches Mann-sein initiiert.

Und es gibt eine wachsende internationale Verbindung - auf europäischer und transatlantischer Ebene. Ja, es ist einiges geschehen, in den letzten Jahren... 10 Jahre später halten wir inne und fragen: Was ist uns als initiierte Männer, auf diesem nie endenden spirituellen Weg des „Erwachens“ und Er-wachsen werdens wichtig geworden?

So viele initiierte Männer, so viele bisher un-gehörte Geschichten und Erfahrungen!

Die Corona Pandemie hat bei vielen von uns ein Bedürfnis nach Verbindung wachsen lassen und als Antwort auf die Notwendigkeit der physischen Distanz ein digitales "Open Council" in die Männerpfade Welt gebracht. Das haben wir als guten Anfang erlebt, der uns ermutigt, mit unserem neuen Blog "Auf dem Weg" ein Forum für den Austausch von Erfahrungen für unser Engagement als initiierte Männer zu schaffen. Nicht zuletzt, um auch Männern, die noch zu uns finden wollen, eine Inspiration zu sein.

Deshalb stellen wir DIR die Frage: Quo vadis? Wohin und wie bist DU unterwegs? Was treibt dich an, was ist dein Anliegen für diese Welt? Was an Veränderung möchtest DU sichtbar machen? Wofür stehst DU? Was möchtest DU mit-teilen?

Wir hoffen auf Eure Beitrage, die als Blog in die Männerwelt hineinwirken sollen. Im Rahmen des uns möglichen und mit der Unterstützung des Pfings-Geistes, der uns helfen möge, eine Sprache zu finden, die Resonanz erzeugt. Wenn ihr also Euer Herz für ein Thema schlagen hört, das ihr inspirierend oder notwendig findet und mit dem ihr eure Erfahrungen gemacht habt, dann schreibt es auf, garniert es mit einem (freien) Bild oder Foto und schickt es an die neue Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein kleines Team wird es blogtauglich machen und auf unserer Seite unter dem Menüpunkt: Blog "Auf dem Weg" veröffentlichen. Lasst uns als Männerpfade, als unstrukturierte aber vielfältig engagierte Gemeinschaft in dieser Zeit des notwendigen, unabdingbaren Wandels sichtbar werden, um das Unsere zu tun für den "Großen Wandel" und damit für eine bessere, gerechtere, gesündere und heilere Welt. 

Danke für Euer Mit-tun

(Manfred, Frank, Tobias und Walter)

Continue reading
 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.